Baubericht

Baubericht: Astra Militarium Sentinel

Einleitung

Es wird Zeit den Sentinel zu beginnen. Neben den Bausatz nutze ich die Farben Hautfarbe, Sand, Schwarz Matt, Eisen, Lederbraun, Farngrün, Smaragdgrün und Lichtblau von Revell auf Acrylbasis. Das ganze Modell wird mit Pinseln bemalt.

Bauabschnitt 1: Bemalung der Läuferfüße

Im ersten Schritt wurden die einzelnen Teile der Füße sowie der Sitz des Fahrers herausgetrennt. Sämtliche Teile wurden mit Schwarz matt grundiert. Nachdem alles getrocknet war wurden mit einen sehr harten Pinsel und Farngrün die Beine des Sentinels grün angemalt. Hierbei gehe ich mit Absicht unsauber vor, da es später für die Darstellung eines Used-Looks dient. Im Anschluss heisst es erstmal warten bis alles getrocknet ist.

sentinel-bild-1
Abb. 1 einzelne Fahrwerksteile

Bauabschnitt 2: Sitzgestaltung und Fahrwerkzusammenbau

Im aktuellen Abschnitt wurde das Fahrwerk zusammen geklebt. Bevor ich jedoch die Füße mit der Base verklebte, wurden mit der Farbe Eisen an den Füßen ein paar Hydraulikstangen hervorgeboben. Hierfür nutze ich einen sehr kleinen und feinen Pinsel um nicht mit den Grün in Konflikt zu geraten. Falls es doch mal passierte, dass ich aufs grün kam, wurde später der Eisenton mit Grün überdeckt.

Der Fahrersitz bekam eine Bemalung mit Lederbraun. Schaltrkeise und andere Komponenten des Cockpits bekamen eine Eisenbemalung. Von Außen wurde der Führerhausboden ebenfalls in Farngrün bemalt. Dabei wurde im ersten Schritt ebenfalls ungenau abgebürstet und im Anschluss noch eine weitere Schicht grün aufgetragen damit später nur leichte Abnutzungspuren zu sehen sind. Diese Variante empfiehlt sich vor allem bei Flächen, da diese sonst nur schlecht bemalt aussehen würden.

Als Alternativ wäre es auch möglich erst die Bodenplatte komplett grün zu bemalen und die Alterung zum Schluss vollständig als Einzelschritt zu gestallten.

sentinel-bild-2
Abb. 2 bemalte Bodenplatte und gebaute Läuferfüße

Bauabschnitt 3: Fahrergestaltung

Der Fahrer besteht aus 4 Teilen. Als erste wurde Kopf und Körper vereint. Da mir die mitgelieferten Köpfen nicht gefallen, habe ich mir aus meiner Bitz-Box einen Alternativenkopf ohne Helm gesucht. Als erste wurde alles grundiert. Im Anschluss wurde mit  Sand die Uniform bemalt. Nach der Trockung ging es an der Kopf mit Hautfarbe. Etwas Lederbraun für die Haare rundet alles ab. Stiefel und Gürtel wurden schwarz bemalt. Im Anschluss wurde die Arme bemalt und angeklebt.

sentinel-bild-4
Abb. 3 Der Fahrer sitzt.

Bauabschnitt 4: Das Führerhaus des Sentinels

Das eigentliche Führerhaus des Sentinels besteht aus vier Teilen. Die Außenseiten wurden ebenfalls in ein hübsches grün gefärbt. Die Innenseiten blieben schwarz. Details wurden mit Eisen und bei den Fenster mit Blau hervorgehoben. Für den gepanzerten Sentinel müssen noch an den beiden Seitenwänden jeweils die Eckstangen abgeschnitten werden.

 

sentinel-bild-9
Abb. 4 Sentinel mit Führerhaus

Bauabschnitt 5:  Zubehör und Waffe

Zu letzt folgten nur noch Zubehörteile wie der Suchscheinwerfer und das Dach. Für die Bewaffnung wählte ich die Maschinenkanone, in der zusätzlich noch ein Loch in den Lauf gebohrt wurde.
Danach noch mit einigen braunen Pigmenten etwas Rost aufgetragen und fertig ist der Sentinel.

sentinel-titel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.